Zwischen Rotwild und Gräbern allierter Fliegerbesatzungen - Fahradroute

Der Radweg beginnt in der Vestre Plantage bei Holstebro. Hinter den Bäumen auf dem Parkplatz befindet sich ein Galgenhügel, auf dem verurteilte Gefangene hingerichtet wurden. Die letzte Hinrichtung erfolgte 1811. Die Radtour führt durch Idom Kirkeby. Die Kirche ist von rd. 1150. Am Turm befindet sich das Grab, in dem sechs Kanadier und ein Nordirländer begraben sind. Sie stürzten 1944 während des Zweiten Weltkriegs ab. Das Kreuz hinter den Grabsteinen ist Trümmer vom Flugzeug. Weiterfahrt zu den Plantagen Blåbjerg und Stråsø. Früher Heide mit Fliegensand von der Westküste und jetzt Plantagen mit Rehen und anderem Wild. Fahren Sie an der Vind Church vorbei. 1200, die zuvor einen Turm gehabt haben kann. Kirchenglocke von rd. 1150-1200 wurde abgebaut und 1992 in den Chor aufgenommen. Wahrscheinlich Dänemarks drittälteste Kirchenglocke.

Die Fahrradroute findet ihren Anfang im Vestre Forst (Plantage) unmittelbar außerhalb Holstebros.

Von hier aus führt der Weg durch Idom Kirkeby. Idom Kirche des Ortes wurde ca. 1150 erbaut. Bei dem Kirchturm befindet sich das „Fliegergrab“. Hier sind die sterblichen Überreste von 6 Kanadiern und einem Nordiren begraben, die während des 2. Weltkrieges 1944 über der Gemeinde abgestürzt sind. Das Kreuz hinter den Grabsteinen ist aus den Überresten des Flugzeuges gemacht.

Die Radtour führt weiter durch die Forste (Plantagen) von Blåbjerg und Stråsø. Früher war hier Heide mit Flugsand der von der Nordseeküste stammt. Heute sehen Sie hier die angepflanzten Forste, in welchen man Edelhirsche und andere wilde Tierarten antreffen kann. Außerhalb der Forste gibt es große Gebiete auf denen Heidekraut wächst.

Die weitere Radtour führt vorbei an der Vind Kirche aus dem 12. Jahrhundert - und von dort aus zurück zum Vestre Forst.

Grüne Route auf der Karte. 31 Km.